RIDES 4 REFUGEES

Ein Fahrrad stellt für viele Menschen mit Fluchthintergrund die erste Art von Selbständigkeit und Mobilität dar. Es hilft im Alltag, ist kostengünstig, fördert die Gesundheit und ist damit ein entscheidender Baustein für eine gelingende soziale Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe.

Viele der zu uns geflüchteten Menschen können aber nicht Fahrrad fahren. Wenn das Fahren mit dem Rad schon bekannt ist, fehlen jedoch oft die notwendigen Kenntnisse über die Verkehrsregeln in Deutschland. Oft sind auch der städtische Verkehr sowie die komplexe Infrastruktur überfordernd.

Dieses Projekt möchte genau das ändern! Mittels ehrenamtlicher Unterstützung sollen Menschen mit Fluchterfahrung lernen mobil zu werden. Denn das Radeln mit dem Rad steht nicht nur symbolisch für einen Schritt zur individuellen Freiheit, sondern trägt ebenfalls nachhaltig zur Stärkung des Selbstbewusstseins bei.

Im Fokus stehen folgende Inhalte:

  • Die Verkehrsregeln und -gesetze in Deutschland
  • Erste-Hilfe-Schulung für das richtige Verhalten im Ernstfall
  • Erlernen grundlegender Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten
  • Praktisches Radfahrtraining in gesicherter Atmosphäre
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Das Entstehen neuer Kontakte und sozialer Netzwerke.
  • Die Möglichkeiten den sozialen Inklusionsprozess von Menschen mit Fluchterfahrung zu unterstützen und soziale Teilhabe zu fördern.

Nach erfolgreicher Durchführung im Jahr 2018 freuen wir uns das Projekt auch im Jahr 2019 mit unseren zahrleichen Kooperationspartner*innen veranstalten zu können. Gefördert wird das Projekt durch die Stadt Neumünster.

Wir radeln an 11 Terminen á 3 Stunden. Die Anmeldung zur Teilnahme ist verbindlich. Es wird eine einmalige Teilnahmegebühr von 10,- € erhoben. Am Ende erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, in dem die Inhalte aufgeführt sind.

Der Anmeldeschluss für den jeweiligen Zeitraum ist dem Flyer zu etnehmen.

 

FLYER


2018 2019
Flyer RIDES 4 REFUGEES 2019 Flyer RIDES 4 REFUGEES 2019

 

ANLAGEN


2018 - Pressemittelung 1 Holsteinischer Courier

2018 - Pressemitteilung 2 Holsteinischer Courier

Google Map

Wir benutzen Cookies
„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“