Einladung Kirchenasyl

Kirchenasyl Bildtext

 

 

Veranstaltung:

Zeit abgelaufen? Und jetzt? „Dublin“ und das Kirchenasyl

Datum: 05. Juni 2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Obwohl die Zahl der Geflüchteten in Deutschland heute nicht mehr die Größenordnungen von 2015 erreicht, finden viele Menschen ihren Weg nach Deutschland. Viele dieser Asylsuchenden sind auf ihrer Flucht nach Deutschland durch andere europäische Länder eingereist und bekommen nun sogenannte „Dublin-Bescheide“. Immer öfter werden die Stimmen laut, Betroffene in ein Kirchenasyl zu vermitteln, um eine Rückführung in das
„Dublin-Land“ zu umgehen. Häufig sehen ehrenamtliche Helfer*innen im Kirchenasyl die letzte Chance, um ihren Schützling in Deutschland halten zu können. Doch in der letzten Zeit wird die Kritik am Kirchenasyl immer lauter und das Instrument immer mehr umstritten.
Doch wie funktioniert dieses Dublin-System überhaupt? Und was bedeuten diese Bescheide? In welchen Fällen ist ein Kirchenasyl sinnvoll und in welchen aussichtslos? Und was bedeutet ein Kirchenasyl für die Betroffenen und die Helferkreise? Diese und weitere Fragen möchten wir in dieser Veranstaltung beantworten, um Helfer*innen einen besseren Überblick über die Thematik zu verschaffen.
Dafür werden zunächst das Dublin-Verfahren und die dazugehörigen Abläufe von Rike Müller (Flüchtlingsberatung, Diakonie Altholstein) erklärt. Sie berichtet aus ihren Erfahrungen in der Flüchtlingsberatung und steht auch für Fragen zur Verfügung.
Anschließend wird Susanne Danhier, die Flüchtlingsbeauftrage des Kirchenkreises Altholstein, das Thema Kirchenasyl angehen. Es werden die Abläufe, Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und Probleme thematisiert. Zudem sollen offene Fragen geklärt und ein Gefühl vermittelt werden, in welchen Ausnahmefällen Kirchenasyl sinnvoll ist. Des Weiteren wird Pastor und Flüchtlingsseelsoger Norbert Bezikofer aus Hamburg anwesend sein, um Unterstützern aus seiner Erfahrung mit dem Kirchenasyl zu berichten.
In der anschließenden Fragerunde und Diskussion haben wir die Möglichkeit, das Thema zu vertiefen und spezifische Punkte detailliert zu beleuchten.
Die Veranstaltung richtet sich an ehrenamtliche Unterstützer*innen sowie an weitere Interessierte und ist kostenlos.
Kurzentschlossene sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen!

Ihr Ehrenamtsberatungsteam

logos Veranstaltungen